· 

Was ist Ayurveda?

Die Begegnung mit Ayurveda ist der Anfang einer spannenden Entdeckungsreise...

Vor ca. 5000 Jahren wurde in Indien ein aus noch älteren Zeiten von Weisen, genannt Rishis, entdecktes Wissen niedergeschrieben und hat bis heute seine Gültigkeit nicht verloren.

 

"Das Wissen vom Leben", das älteste Heilsystem der Welt, weiß um die Einzigartigkeit jedes Menschen und seine ganz eigenen Bedürfnisse - in der Ernährung wie im Lebensstil.

 

Und das macht Ayurveda so wertvoll für uns, denn in unserer heutigen Zeit stiften gegensätzliche Gesundheits- und Ernährungsempfehlungen bei vielen Menschen auf der Suche nach einer im Alltag praktikablen, gesunden Lebensweise große Verwirrung.

 

Verboten unter der britischen Kolonialherrschaft, wurde dieses Wissen trotzdem heimlich weitergegeben und die Inder vertrauen dem seit eh und je. In den 80er Jahre hielt Ayurveda in Europa Einzug und seitdem gehen immer mehr westliche Menschen diesen "Weg", sei es um Wohlbefinden und Vitalität zu steigern oder zur Behandlung von Krankheiten.

 

Was sind die Grundsätze von Ayurveda?

  • Jeder Mensch ist einzigartig in seiner Konstitution (Dosha) und seinen Bedürfnissen.
  • Der Mensch ist ein im Makrokosmos lebendes Mikrokosmos, den unterschiedlichen natürlichen Zyklen unterworfen: Tageszeit, Jahreszeiten, Alter.
  • Die Berücksichtigung dieser Rhythmen führt zur Harmonie der inneren und äußeren Kräften.
  • Unsere Nahrung ist unsere Medizin.
  • Verbesserung unsere Verdauungskraft ("Agni") um optimalen Nutzen aus der Nahrung zu gewinnen und die Ansammlung von Toxinen ("Ama") zu vermeiden.
  • Regelmäßige Detox-Zeiten um Ama zu reduzieren und somit unsere Vitalität zu steigern und Krankheiten vorzubeugen.
  • Erhöhung unserer Lebensenergie (Prana) und Erhaltung bis ins hohe Alter unserer Gesundheit und Lebenskraft durch auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmte Ernährung und Lebensweise.

„Alle Aktivitäten der Wesen dienen dazu, Glück zu erlangen. Aufgrund des Unterschieds zwischen Erkennen und Nichterkennen aber gliedern sich die Aktivitäten in Wege und Abwege.“

Dieser letzte, aber wesentliche Punkt können wir aus der Charaka Samhita, dem wichtigsten Klassiker der Ayurvedamedizin, als die ayurvedische Glücksformel betrachten:

Unterscheidungsfähigkeit und Erkenntnis führen zur Weisheit und mehr Achtsamkeit im Umgang mit uns und mit der Natur. Dies lässt uns Gesundheit, Ausgeglichenheit und Glück erfahren!

 

Die Berührung mit Ayurveda ist der Beginn einer liebevollen Reise zu Dir selbst. Du lernst dich besser kennen und wertschätzen, spürst immer feiner was dein Körper braucht und was ihm gut tut. Du gehst liebevoller mit Dir um und respektierst deine Grenzen. Dabei spielen Sinnesfreude, Genuss und Freude am eigenen Körper eine wesentliche Rolle!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0